drucken
15.03.2018

Der GSV Porz trauert um seinen ehemaligen Vorsitzenden und Ehrenmitglied Hans Müller

Am 25. Februar 2018 verstarb im Alter von 83 Jahren

Hans Müller

Am 25. Februar 2018 verstarb im Alter von 83 Jahren unser hoch geschätztes Ehrenmitglied Hans Müller.

Hans Müller war in seinen „jungen Jahren“ ein hervorragender Leichtathlet. Er war deutscher Juniorenmeister im Fünfkampf und seine Bestmarke von 3338 Punkten bedeuten heute noch Platz 22 in der ewigen Rheinlandpfälzischen Bestenliste.  Nach seinem Umzug von Trier nach Porz verstärkte er die Fünfkampfmannschaft des GSV bedeutend. So hat er zusammen mit Klaus Habicht und Bernd Weidner am 4. Sept. 1965 bei den Deutschen Meisterschaften im Mannschaftsfünfkampf Platz 7 (9306 Punkte) belegt.

 

Von 1989 bis 2003 leitete Hans Müller die Geschicke des GSV Porz als erster Vorsitzender. Hatte er den Verein Ende der achtziger Jahre noch in stürmischen Zeiten übernommen, konnte er Anfang der zweitausender Jahre die Amtsgeschäfte des Vereins Dank seines unermüdlichen Einsatzes geordnet an seinen Nachfolger Norbert Schläger übergeben.

Im GSV Porz hat Hans Müller sich auf vielfältige Weise engagiert:

·         Sportwart von 1982-1988

·         Vorsitzender 1989-2003

·         1972-1990 Übungsleiter und Abteilungsleiter Leichtathletik in wechselnder Position

 

Sport hat Hans Müller sein Leben lang begleitet. Nachdem er sich jahrzehntelang der Leichtathletik gewidmet hat, hat er sich später auch anderen Sportarten zugewand. So hat er jahrelang Badminton gespielt und zeitweise eine Bouleabteilung ins Leben gerufen.

Wir werden ihn und seinen Einsatz für den Verein in guter Erinnerung behalten.