drucken
10.11.2014

Landesliga: GSV Porz besiegt den Tabellenführer Sieglarer TV!

Endstand 80:66

Ein Porz - Ein Team

Es herrschte ein großer Druck auf den Spielern, als es am Sonntagabend hieß, GSV Porz gegen den Sieglarer TV. Zuvor knapp vergebene Spiele sorgten für eine Reihe von Niederlagen. Dies sollte nun endgültig ein Ende finden. Mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer wollte man sich das verdiente Erfolgserlebnis holen und gleichzeitig ein klares Zeichen in der Landesliga setzen. Durch die kurzfristige Veränderung im Trainerstab, erhoffte man sich den schnellen Erfolg. Coach Young sollte mit seiner Erfahrung die nötige Ruhe ins Spiel bringen und Coach Dervisevic unter die Arme greifen.

Coach Dervisevic: „Die Jungs können alle Basketball spielen. Das ist absolut klar. Was fehlt sind jedoch die Kleinigkeiten, die im Basketball manchmal für einen Genickbruch sorgen können. Das Ziel für uns lautet Fehlerminimierung. Und da ist Robert Young der richtige Mann für!“

Die 1. Herren des GSV musste in den vergangenen Spielen knappe Niederlagen einkassieren. Grund dafür waren Fehler in Spielentscheidenden Szenen. Am Sonntagabend sah man schon eine deutliche Steigerung. Die Turnovers wurden von 30 auf 18 minimiert. „Kein Optimalwert“, so Dervisevic. „Aber allein das zeigt uns doch wo wir in der Tabelle stehen müssten, wenn wir unsere Fehler minimieren und weiter daran arbeiten. So holen wir uns unseren verdienten Platz in der TOP 3!“, fügte der Spielertrainer hinzu.

Von Anfang an war das Team im Spiel und hat es in keiner Sekunde aus der Hand gegeben. Jedoch ging man lediglich mit einer 3-Punkte-Führung in die Halbzeit und durfte also nicht nachlassen. Der Sieglarer TV hat die nötige Erfahrung und Qualität in den Reihen. Man wusste also genau, dass das Spiel wieder von Null beginnt. Diese Einstellung brachte zu Beginn der 2. Halbzeit einen schnellen 6:0 Run für das Team vom GSV Porz - der absolut perfekte Start in die 2. Hälfte. Nicht ganz so perfekt verlief die 2. Hälfte für den starken Julian Manthey. Durch einen heftigen Zusammenstoß mit dem Gegner, erlitt der erfahrene Spieler eine Platzwunde an der Lippe, die das Weiterspielen nicht möglich machte. Die Wunde wurde im Krankenhaus genäht. So mussten die Coachs auf einen wichtigen Spieler verzichten. Doch die Bank des GSV ist breit. „Bei uns kann jeder spielen. Wir sind auf allen Positionen stark besetzt“, so Dervisevic.

Also machte man da weiter, wo man aufgehört hatte. Das Team dominierte über 40 Minuten lang und holte sich somit den wohlverdienten Sieg. Erleichterung und zugleich Freude pur in den Gesichtern der Spieler. „Es ist ein tolles Gefühl wieder als Sieger vom Platz zu gehen!“, so der bärenstarke Kapitän Miles Young (Topscorer mit 15 Punkten). „Wir haben uns endlich wieder mit einem Sieg belohnt. Wir mussten verdammt bittere Niederlagen einstecken. Unsere Arbeit zahlt sich endlich aus.“, fügte Coach Dervisevic voller Freude hinzu.

Ab Montag, dem 10.11.2014, beginnt die 1. Herren ihre Vorbereitungen auf das nächste Spiel. Am kommenden Sonntag wartet schon die nächste Prüfung. Der GSV Porz ist zu Gast beim TV Herkenrath. Tipp-Off ist am Sonntag, den 16.11.2014 um 16:00 Uhr.

Das nächste Heimspiel ist dann wieder am Sonntag, den 30.11.2014 um 18 Uhr. Wie gewohnt in der Sporthalle des Stadtgymnasiums Porz.